Pages Navigation Menu

Life: Ernährung, Gesundheit, Sport und richtige Lebensphilosophie

Unfähigkeit auf einem Bein zu stehen hinweist auf einen Schlaganfall

Dies ist eine einfache und wirksame Prüfung der Gesundheit des Gehirns.Schlaganfall

Die Wissenschaftler aus Japan haben festgestellt, dass eine beeinträchtigte Fähigkeit beim Stehen auf einem Bein zur balanzieren, spricht über die versteckten der Zeit pathologischen Veränderungen im Gehirn, die zu einem Schlaganfall führen können, und auch Reduktion der geistigen Fähigkeiten. Die Ergebnisse der Studie sind in der Zeitschrift Stroke veröffentlicht.

Eine Gruppe von Yasuharu Tabara aus der Kyoto Universität hat 1.387 der gesunden Personen (841 Männer und 546 Frauen), deren Durchschnittsalter lag bei 67 Jahren, getestet. Die Wissenschaftler haben die Zeit, während der die Teilnehmer in der Lage auf einem Bein zu stehen fähig waren, gemessen, der Zustand des Gehirns wurde mittels Magnetresonanztomographie und geistigen Fähigkeiten mit einem Standard-Fragebogen geschätzt.

Es wurde festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit der Erkennung von frühen, nicht diagnostizierten pathologischen Veränderungen im Gehirn – kleinen Schlaganfall, Blutungen aus kleinen Blutgefäße – und die Unfähigkeit, auf einem Bein für 20 Sekunden zu stehen, direkt miteinander verbunden bleiben. Bei jenen Teilnehmer, die nicht in der Lage auf einem Bein für 20 Sekunden zu stehen waren, deutlich mehr als bei anderen gab es Abweichungen, die die Vorboten der Schlaganfall sind. Außerdem wurde bei ihnen ein Rückgang der geistigen Fähigkeiten beobachtet.

„Unsere Forschung hat zeigt, dass die Möglichkeit auf einem Bein zu balanzieren, ausweist weitgehend den Zustand des Gehirns, – zitiert Tabara The Daily Mail. – Die Zeit, die eine Person auf einem Bein zu stehen kann, ist ein einfaches Maß der Risikobewertung des Anomalienanfangs. Dieser Test kann für die frühe Diagnose von pathologischen Prozessen im Gehirn und das Anfang der Reduktion der kognitiven Funktion verwendet werden.“

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist der Schlaganfall die zweite Todesursache weltweit. Laut Statistik der Organisation im Jahr 2012 starb an einem Schlaganfall 6, 7 Millionen der Menschen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.