Pages Navigation Menu

Life: Ernährung, Gesundheit, Sport und richtige Lebensphilosophie

Wann wird man alt?

Wissenschaftler aus der ganzen Welt erforschen die Mechanismen der Alterung, denn sobald die Ursachen der Alterung entdeckt werden, wird die Menschheit in der Lage, sie zu aufschieben und das Leben verlängern.

Wann wird man alt?

Was bedeutet „alt zu sein“

Der Begriff „Alter“ hat zwei Hauptkomponenten. Von einer Seite gibt es ja die natürlichen Prozesse des Alterns, sie sind physiologisch und unwiderruflich, aber sie können und sollten verlangsamt werden. Die andere Seite des Alters ist psychologisch. Dies ist Ihre eigene Wahrnehmung von sich und Ihr Leben, des Körpers.

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Altern in 39 Jahre beginnt – in diesem Alter starten stufenweise zunächst fast unmerklich Rückgang der geistigen Fähigkeiten und Erkrankungen des Bewegungsfunktionen. Es hängt nicht vom Geschlecht, Beruf und Lebensstil ab. Laut den Forschern, die Ursache für diese ist eine signifikante Abnahme der Myelin-Produktion im Körper – Protein-Lipid-Substanz, aus der besteht die Hülle von Nervenfasern. Allerdings sind mit den Ergebnissen der Amerikaner viele ihre Kollegen nicht einverstanden. Insbesondere erinnern sie daran, dass Frauen länger als Männer leben, und heraus stellt sich die Frage: warum, wenn die Alterung im gleichen Alter beginnt?

Die zweite Frage – die persönliche Wahrnehmung des menschlichen Alterungsprozess. Laut der Umfrage, die Spezialisten der Abteilung für Arbeit und Renten in Großbritannien durchgeführt haben, beginnt die durchschnittliche Person sich selbst alt im Alter von etwa 59 Jahre zu empfinden. In diesem Fall nennen die Frauen den Beginn der Alterung im Alter 60 Jahren und Männer – 58 Jahre. Es gibt eine lustige Einzelheit: die Befragten, die noch nicht 50 Jahren erreicht hatten, glauben, dass das Alter viel früher – im Durchschnitt 46 Jahre beginnt. Aber diejenigen, die die Grenze halbes Jahrhundert überquerten, glauben, dass das Alter nach 62,5 Jahre beginnt. Soziale Aspekte beeinflussen diese Wahrnehmung auch: zum Beispiel Menschen, die in Sozialwohnungen leben, sind der Meinung, dass das Alter durchschnittlich 5 Jahre früher kommt als diejenigen, die eigene Wohnung haben. Schneller kommt das Alter zu den Arbeitslosen – die, die Vollzeit arbeiten, nennen das Alter im Durchschnitt auf 9 Jahren älter.

Erkennen und neutralisieren

Natürlich Alter ist keine Krankheit, aber die typische „Symptome“ hat es. Sie sind Müdigkeit, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Geschwätzigkeit, Erscheinung von Selbstsucht und erhöhte Anforderungen zu anderen, Schlafstörungen und schlechtes Gedächtnis, öftere Viruserkrankungen. Diese chronischen Krankheiten, die der Mensch während des Lebens bekam, verschärfen sich öfter und öfter, Immunität wird schlechter, die Verdauung verschlechtert sich; intellektuelle Tätigkeit wird schwieriger, die Konzentration verschlechtert sich…

Ja, Alterung ist unvermeidlich und unumkehrbar, aber das ist kein Grund, sich bemütigen. Physische Ressourcen des Körpers sind enorm, und jeder kann die Alterung verzögern. In diesem Fall starten Sie den Kampf mit dem Alter früher, ab 30 bis 35 Jahren, wie man sagt, während der Jugend.

Aristoteles stellte fest, dass längerer Inaktivität zerstört und verbraucht ein Mensch. Alterung zieht allmählich in einen Teufelskreis hinein: die Krankheit hindert der Bewegung, und Unbeweglichkeit verschärft wiederum Krankheit und annähert Alter. Sport oder andere körperliche Aktivität, sogar normale Spaziergänge spielen eine wichtige Rolle bei der Verlangsamung des Alterungsprozesses. Aber es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass körperliche Aktivität regelmäßig sein sollte, und ihre Intensität sollte allmählich wachsen. Es ist nicht notwendig sofort neu zu starten, so dass am nächsten Tag man keine Kraft aus dem Bett aufzustehen hat. Fangen Sie klein an, trainieren Sie fürs Vergnügen, nicht auf Abnutzung, erhöhen Sie die Last schrittweise, unterbrechen Sie die Übungen nicht, egal welcher Art sind sie.

Intellektuelle Tätigkeit ist nicht weniger wichtig als die physische. Und Bücher zu lesen ist nicht genug. Lernen Sie auswendig Gedichte, lösen Rätsel und mathematische Probleme, spielen Schach, Backgammon, auch Preference – Sie können aus vielen verfügbaren jedem diese Übung für das Gehirn, die nach Ihrem Geschmack ist, wählen. Ändern Sie die Art der Tätigkeit: z.B. wenn Sie Kreuzworträtsel lieben, diversifizieren sie mit mathematischen Rätseln oder Schach spielen. Und wenn Sie ein leidenschaftlicher Liebhaber der Poesie sind und wissen auswendig alle Werke von Majakowskiy – vielleicht ist es sinnvoll eine Fremdsprache zu lernen?

Ein weiterer wichtiger Punkt – die richtige Ernährung. Herzerkrankungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit sind die treue Begleiter des Alters. Und in den meisten Fällen können Sie diese Krankheiten abwenden, wenn Sie Ihre Ernährung kirrigieren. Essen Sie weniger Süßigkeiten und Fettigen, ausschließen Sie Gebratenes und Geräuchertes, essen mehr Obst und Gemüse, vergessen Sie nicht über die Fettsäuren, Vitaminen und Antioxidantien – das ist es, das Rezept für die Jugend.

Eine weitere Bedingung für ein langes Leben – ein gesunder erholsamer Schlaf. In Bezug auf seine Länge gibt es keine klaren Regeln: jemandem reicht 5-6 Stunden, und jemandem ist acht zu wenig. Was ist wichtiger: Schlaf sollte vollständig sein, weil Sie nicht nur hinlegen und die Augen für ein paar Stunden schließen müssen, sonder sich wirklich erholen. Lüften Sie den Raum, bevor Sie zu Bett gehen, nehmen Sie ein warmes Bad, lernen Ihre Probleme außerhalb des Schlafzimmers zu lassen ( ihre ständige Nachdenken wird nicht helfen), und der Körper wiederherstellunt seine Kräfte im Schlaf.

Stress ist einer der stärksten Aktivatoren des Alterungsprozesses (und nicht nur Alterung). Übrigens, ist es vielleicht der Grund warum die Frauen länger als Männer leben, weil Männer ihre Gefühle, Emotionen in sich zu behalten vorziehen und Aufregung akkumulieren. Frauen reagieren aufs Stress hell, emotional, Sie zögern nicht zu weinen und damit Spannung zu entlasten. Jetzt gibt es auch viele Medikamente, die dem Körper mit Stress umzugehen helfen, aber es ist besser mit nicht-medikamentöse Methoden starten – mit Kamillentee, zu Fuß in einem abgelegenen landschaftlichen reizvollen Ort gehen oder mit der klassischen Musik.

Wiederholen Binsenweisheiten, dass die schlechten Gewohnheiten auch Alter annähern, ist unangenehm, aber notwendig. Zigaretten im wahrsten Sinne „altern“ die Haut, was zu einem Krampf der Kapillaren, Sauerstoffmangel der Hautzellen und ihr Austrocknen führt. Alkohol zerstört Gehirnzellen und der Leber – ein natürlicher Filter, der das Blut von Giftstoffen reinigt, die wiederum sich im Körper ansammeln und den Alterungsprozess stimulieren. Ja, viele Ärzte empfehlen ein Glas trockener Rotwein einmal am Tag zu trinken, nur um die Jugend zu halten. Dieser Rat ist berechtigt, Rotwein ist reich an Antioxidantien, die Zellschäden verhindern. Aber in allem maßhalten: es sollte ein Glas Wein einmal am Tag sein.

Wissenschaftler haben noch nicht das Elixier der Jugend erfunden, und die genauen Ursachen der Alterung noch nicht bekannt sind. Aber selbst wenn es keine Möglichkeit gibt, um Alterung zu besiegen, aufschieben ihr Eintretten ist völlig möglich. Und noch eine Binsenweisheit zum Schluß: das Wichtigste ist die Jugend der Seele zu fühlen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.